Obersee-Fähre

Obersee-Fähre findet grossen Anklang

Zwei Wochen lang hat das Schiff Jean Jacques Rousseau in den Sommerferien die Schiffsanlegestellen Busskirch (Jona), Lachen und Altendorf als Obersee-Fähre miteinander verbunden. Insbesondere die Bevölkerung der Agglo Obersee hat das Angebot rege genutzt. Finanziert haben es die Gemeinden der Anlegestellen.

Obersee Fähre1 Obersee Fähre2


Als Lachner entspannt den Rapperswiler Kinderzoo besuchen, als Rapperswil-Jonerin ein gemütliches Mittagessen im Lachner Hafen geniessen oder romantisch am Altendorfer Seeufer entlangspazieren. Die Obersee-Fähre hat die Wege zwischen den beiden Obersee-Ufern verkürzt und damit die Bevölkerung einander näher gebracht. Die Sommerattraktion der Agglo Obersee hat an den mehrheitlich sonnigen Sommertage grossen Anklang gefunden und konnte während nur gerade 14 Tagen über 5'600 Fahrgäste transportieren. «Diese Erfolgsgeschichte möchten wir im nächsten Jahr unbedingt wiederholen», erklärt Agglo Obersee Vereinspräsident Martin Stöckling begeistert.

In der Zwischenzeit haben die Gemeinden Altendorf und Lachen sowie die Stadt Rapperswil-Jona übereinstimmend beschlossen, die Obersee-Fähre auch 2020 wieder während 14 Tagen in den Obersee stechen zu lassen. Neu sollen dabei die Betriebszeiten verlängert und der Fahrplan in die Abendstunden ausgedehnt werden. Damit können noch mehr Personen das Angebot nutzen und beispielsweise nach einem Arbeitstag eine Seequerung geniessen und auf der gegenüberliegenden Seeseite den Abend verbringen. Neu ist zudem auch in Altendorf ein Gastroangebot in Stegnähe vorhanden. Zurzeit laufen die Abklärungen und Vorbereitungen für einen Betrieb vom Montag 27. Juli bis am Sonntag 9. August 2020.

Weitere Informationen


Bei Fragen zum Betrieb der Obersee-Fähre wenden Sie sich bitte an:

Agglo Obersee
Geschäftsstelle
Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
055 225 73 00
www.aggloobersee.ch