Umsteigeknotenpunkt Jona

Umsteigeknotenpunkt Jona

Mit dem Wachstum von Jona und der Einführung eines Stadtbusses entsprach der Umsteigeknotenpunkt Jona nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen Bus- und Bahnhof. Im Agglomerationsprogramm 1. Generation wurden die Optimierung des Bahnhofs sowie die Aufwertung der Veloabstellplätze als Massnahmen beim Bund eingegeben. Der Bund bewertete die Optimierung als wertvolles, jedoch in Eigenleistung umzusetzendes Projekt, an die Veloabstellplätze sprach er hingegen einen Bundesbeitrag von 74'000 CHF.

Im 2015 wurde das Eröffnungsfest für den neuen Bus- und Bahnhof in Jona gefeiert. Neben attraktiveren Umsteigewegen zwischen Bus und Bahn wurde auch das Angebot erweitert, unter anderem mit WC-Anlagen, einer Velostation mit Reparaturservice und Liftzugang zum Perron.